Publikationen / Artikelverzeichnis

Kultur

dpa, 23.08.2017
Salzburger Bilanz: Abseits der Kulinarik
Markus Hinterhäusers erste Saison als Intendant der Salzburger Festspiele war mit Erwartungen überfrachtet. Er bot ein spanungsgeladenes Programm, wobei Oper und Konzert mehr überzeugten als das Schauspiel.
PDF

Aargauer Zeitung, 07.08.2017
Die göttliche Anna brilliert in altbackener „Aida“
Die neue Salzburger „Aida“ ist mehr ein gesellschaftliches als ein künstlerisches Ereignis. Doch Anna Netrebko enttäuscht die Erwartungen nicht.
PDF

Aargauer Zeitung, 31.07.2017
Willkommenskultur – brillant inszeniert
Mozarts „Titus“ ins Heute transferiert: Bei den Salzburger Festspielen wird die Neuinszenierung von Peter Sellars frenetisch bejubelt.
PDF

dpa 26.07.2017
Weckruf gegen Antisemitismus – Barry Koskys Bayreuther „Meistersinger“
Zur Eröffnung der Bayreuther Festspiele gab es mit den „Meistersingern“ die wohl politischste Oper Wagners. Regisseur Kosky kratzte wieder mal am Mythos des Meisters.
PDF

dpa, 22.07.2017
Schleifung eines Nationalheiligtums
Nicht Tod und Teufel, das moderne Regietheater hat den Salzburger „Jedermann“ heimgesucht. Das Ende einer hundertjährigen Tradition?
PDF

dpa, 20.07.2017
Festspielchef Hinterhäuser: „Erwartungen können ganz schön hemmen.“
Selten war eine Intendanz mit so vielen Ansprüchen und Hoffnungen überfrachtet wie die von Markus Hinterhäuser. Der neue Chef des weltgrößten Musik- und Theaterfestivals über Erwartungen sowie seine Abneigung gegen Statistiken und Quotensysteme.
PDF

Münchner Abendzeitung, 19.07.2017
Woran Bertolt Brecht scheiterte
Die Salzburger Festspiele eröffnen mit einem neuen „Jedermann“ Ein Interview mit Bettina Hering, der neuen Theaterdirektorin des Festivals.
PDF

dpa, 02.07.2017
Schreker-Oper als kunsthistorisches Seminar
Zur Eröffnung der Münchner Opernfestspiele 2017 gibt es Franz Schrekers „Die Gezeichneten“. Ein zwiespältiger und anstrengender Abend.
PDF

dpa, 01.07.2017
Reife Leistung: Wagners „Holländer“ im Passionstheater
Zum zweiten Mal bietet Christian Stückl am Oberammergauer Passionstheater große Oper: In Wagners romantischer Oper beeindruckt vor allem die Leistung des 180-köpfigen Laienchores.
PDF

dpa, 04.06.2017
Concita Bartoli
Starsopranistin Cecilia Bartoli debütiert bei den Salzburger Pfingstfestspielen in der Händelschen Hosenrolle des Ritters Ariodante und begeistert das Publikum wieder einmal mit ihrer Wandlungsfähigkeit. Erinnerungen an den Eurovision Song Contest kommen auf.
PDF

dpa, 03.04.2017
Umstrittene Wiederauferstehung – Festspiele mit „Walküre“ von 1967
Rekonstruktionen alter Opern-Inszenierungen haben Konjunktur. Die Osterfestspiele Salzburg holen zu ihrem 50-jährigen Bestehen eine Karajan-„Walküre“ von 1967 aus der Mottenkiste. Was sagt das über den Zustand des zeitgenössischen Regietheaters?
PDF

dpa, 13.02.2017
Rossini ohne Tschingerassabum
An der Bayerischen Staatsoper kommt Rossinis vorletzte Oper „Semiramide“ heraus, als Parabel auf Machtmissbrauch und Volksverdummung. Doch Regisseur David Alden inszeniert mit angezogener Handbremse.
PDF

dpa, 11.02.2017
Orchestertournee soll Planungen für neuen Münchner Konzertsaal beflügeln
Nach der Eröffnung der Elbphilharmonie liegt die Latte für die Münchner Konzertsaalplaner hoch. Die BR-Symphoniker pochen auf eine optimale Akustik und testen Säle in ganz Europa. In Polen werden sie fündig.
PDF

dpa, 03.08.2016
Salzburger „Sturm“: Caliban stellt Prospero in den Schatten

Ein denkwürdiger Theaterabend bei den Salzburger Festspielen. Peter Simonischek macht Eindruck als Prospero in Shakespeares „Sturm“. Doch der erfahrene Mime findet seinen Meister.
PDF

dpa, 02.08.2016
Anna Netrebko – Verliebt auf der Bühne wie im wahren Leben

Die russische Diva Anna Netrebko und ihr neuer Ehemann Yusif Eyvazov begeistern in Puccinis „Manon Lescaut“ bei den Salzburger Festspielen.
PDF

dpa, 01.08.2016
Schwelgen in Pomp und Prunk

Der lettische Regisseur Alvis Hermanis bringt bei den Salzburger Festspielen Richard Strauss‘ „Die Liebe der Danae“ heraus – als Ausstattungsorgie mit schalem Nachgeschmack.
PDF

dpa, 13.07.2016
Erlöser ante portas

Die Salzburger Festspiele stehen erneut vor einem Intendantenwechsel. Die Erwartungen an den neuen Chef Markus Hinterhäuser sind hoch.
PDF

dpa, 13.07.2016
„Ich entscheide mich fürs Publikum“

Sven-Eric Bechtolf verabschiedet sich als Schauspieldirektor und Künstlerischer Leiter der Salzburger Festspiele. Theater ist für ihn kein Ort der Polarisierung, sondern der Moderation.
PDF

dpa, 17.06.2016
„Wir haben eine sehr lebendige Tanzszene“

Ivan Liska, langjähriger Chef des Bayerischen Staatsballetts, gibt sein Amt ab. Vorher findet er noch einmal deutliche Worte.
PDF

dpa, 17.05.2016
„Meistersinger-Premiere“ – Münchner Opernfans im Petrenko-Delirium

Mit seinen ersten „Meistersingern“ von Richard Wagner stellt Kirill Petrenko sogar Startenor Jonas Kaufmann in den Schatten. Regisseur David Bösch reüssiert mit Pathos-Freiheit.
PDF

dpa, 13.05.2016
Oper trifft Broadway

Bei den Salzburger Pfingstfestspielen 2016 zeigt Cecilia Bartoli erstmals ein Musical – und tritt selbst darin auf.
PDF

dpa, 20.03.2016
Überzeugend und verstörend

Bei den Salzburger Osterfestspielen 2016 hat Verdis „Otello“ Premiere mit Christian Thielemann am Pult der Dresdner Staatskappelle.
PDF

dpa, 28.01.2016
Teure Eintagsfliegen?

Neue Opern werden oft mit großem Tamtam uraufgeführt und verschwinden dann in der Versenkung. Warum sich so schwer ein Kanon zeitgenössischen Musiktheaters herausbildet.
PDF

dpa, 12.08.2015
Salzburgs Mackie Messer – Unnötige Neuauflage eines Meisterwerks

Abschluss des Premierenreigens – Die Society bejubelt in der Felsenreitschule eine weichgespülte Neuschschöpfung der „Dreigroschenoper“.
PDF

dpa, 29.07.2015
Gehobenes Mittelmaß – Bechtolfs Mozart-Zyklus

Nach zwei Regietheater-Exzessen gab es mit Sven-Eric Bechtolfs „Figaro“ bei den Salzburger Festspielen einen Erholungstag. Der der detailverliebte Realismus seiner Mozart-Deutung konnte auch ermüden.
PDF

dpa, 23.07.2015
Von der Höllenknallcharge zum Intendanten

Vor ein paar Jahren wurde er noch als „Teufel“ im „Jedermann“ gefeiert. Jetzt ist Sven-Eric Bechtlof Interimsintendant der Salzburger Festspiele.
PDF

dpa, 24.04.2015
Betörender Interpret des Ungefähren

Der Münchner Bariton Christian Gerhaher gilt längst als legitimer Erbe des legendären Liedsängers Dietrich Fischer Dieskau. Jetzt hat er ein kluges Buch herausgebracht. Es ist ein Plädoyer gegen die Eventkultur in der klassischen Musik.
PDF

dpa, 25.01.2015
Hemmungslos pathetisch

Anton Lubchenko ist so etwas wie Russlands Staatskomponist. In Regensburg hat er die erste Doktor Schiwago-Oper auf die Bühne gebracht.
PDF

dpa, 30.06.2014
„Eigentlich bin ich noch mittendrin.“
Die einst weltweit gefeierte Mezzosopranistin Brigitte Fassbaender, die eine erfolgreiche zweite Karriere als Intendantin und Opernregisseurin absolvierte, wird 75 Jahre alt.
PDF

dpa, 25.05.2014
Artenschutz im Orchester

Elfenbei darf nach dem Internationalen Artenschutzabkommen nicht gehandelt werden. Seit die USA die Kontrollen verschärft haben, geht bei Orchestermusikern die Angst um.
PDF

dpa, 07.02.2014
Die Pianistin Valentina Lisitsa – Youtube als Karriere-Booster
Die ukrainische Pianistin Valentina Lisitsa ist in sozialen Netzwerken bekannter als Lang Lang und Anna Netrebko. Jetzt kommt auch ihre analoge Karriere auf Touren.
PDF

dpa, 21.11.2013
„Ich mache gar nix mehr“
Der bayerische Universalkünstler Herbert Achternbusch wird 75 Jahre und lebt zurückgezogen und krank in München.
PDF

dpa, 16.08.2013
Kein Gedanke an die Rente
Genesen von einer Lungenembolie, denkt der Startemnor Placido Domingo noch lange nichts ans Aufhören.
PDF

dpa, 18.07.2013
Theaterspektakel von „nationalem Interesse“
Die Salzburger Festspiele bekommen erstmals seit zwölf Jahren wieder einen neuen „Jedermann“. Und erstmals inszenieren zwei Angelsachsen den Dauerbrenner.
PDF

AZ, 26.06.2013
Spektakel muss ein
Startenor Jonas Kaufmann über seion Debüt als Manrico in Verdis „Troubadour“, die berühmt-berüchtigte Stretta und seine Liebe zu München.
PDF

dpa, 19.03.2013
Thielemanns erlöst die Salzburger Osterfestspiele

Nach einem handfesten Finanzskandal versuchen die Salzburger Osterfestpiele einen Neustart.
PDF

Abendzeitung, 06.03.2013
Rumms, da liegt die Kiste

Regie-Altmeister Dieter Dorn über seinen ersten „Ring“ in Genf, Neuerer in Bayreuth und München und seine Wut auf Übertitel.
PDF

dpa, 10.12.2012
Schwarzer Kristall am Ufer des Inn

Die Tiroler Festspiele Erl haben ein neues, wintertaugliches Haus. Weihnachten wird der spektakuläre Bau eröffnet.
PDF

dpa, 22.11.2012
Reif für den Schrott?

Die mobile Staatsopern-Spielstätte Pavillon 21 von Coop Himmelb(l)au-Mitgründer Wolfgang D. Prix hält nicht, was sie versprochen hat.
PDF