Vita

Mein erster Zeitungsartikel erschien 1981 im „Rheingau Echo“, einer von der ortsansässigen Bevölkerung liebevoll „Käsblättchen“ genannten Wochenzeitung in meiner Geburtsheimat, dem mit großartigen Weinlagen gesegneten Rheingau. Es handelte sich um die Rezension eines Klavierabends in der Kurfürstlichen Burg zu Eltville am Rhein, der Stadt meiner Kindheit und Jugend. Dass ich einmal über die berühmten Salzburger Festspiele schreiben würde, hätte ich mir damals nicht vorstellen können. weiterlesen

Engagement

Viele Journalisten sind der Meinung, dass sich eine „objektive“, unabhängige publizistische Arbeit nicht mit der (aktiven) Mitgliedschaft in politischen bzw. gemeinnützigen Organisationen verträgt. Ich möchte mich als Staatsbürger in bewegten Zeiten aber nicht ganz aus dem politischen Prozess ausklinken und habe mich deshalb entschlossen, alle diesbezüglichen Aktivitäten auf dieser Homepage öffentlich zu machen:

Ich bin Mitglied des staatlich anerkannten Verbandes für Landschaftspflege und Artenschutz in Bayern e.V. (VLAB), der mich in seinen Beirat berufen hat.

Weitere Mitgliedschaften und Patenschaften:

– Fördermitglied von Greenpeace Deutschland e.V.
– Patenschaft der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt/Main für die vom Aussterben bedrohten Berggorillas im kongolesischen Virunga-Nationalpark
– regelmäßige Förderung des Online-Portals klimaretter.info
– Mitglied beim Verein Pro Kulturlandschaft Rheingau e.V., der gegen Windkraftwerke in der einzigartigen Weinlandschaft kämpft
– Berufsständisch bin ich im Bayerischen Journalistenverband (BJV) organisiert.